Unsere Website und eingebundene Inhalte verwenden Cookies!

Wenn Sie Ihre Browsereinstellung nicht ändern, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Info

OK
  • Freiwillige Feuerwehr Feldkirchen-Westerham e.V.
  • Freiwillige Feuerwehr Feldkirchen-Westerham e.V.

Ablauf einer First Responder Schicht

Jede Schicht ist grundsätzlich mit zwei ausgebildeten First Respondern besetzt – Fahrer und Beifahrer, die möglichst nahe beieinander wohnen. Zu Beginn jeder Schicht wird ein kurzer Check des vorhandenen Materials und des First Responder- Fahrzeugs durchgeführt. Ebenso werden die medizinischen Geräte (beispielsweise die Absaugpumpe oder der Defibrillator) auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft. Um 20 Uhr wird das Dienstauto „Florian Feldkirchen-Westerham 79/1" per Funk bei der Integrierten Leitstelle Rosenheim für Feuerwehr und Rettungsdienst als „einsatzklar über Piepser“ gemeldet. Einsatzklar ist die Mannschaft bis 6 Uhr früh am Folgetag, an Samstagen, Sonn- und Feiertagen bis 8 Uhr. Der   „Piepser“ ist ein Funkmeldeemfpänger, über den die diensthabenden Kolleginnen / Kollegen im Notfall von der Leitstelle alarmiert werden. Im Falle eines Alarms meldet sich der Fahrer über das Funkgerät im Auto bei der Leitstelle und erhält von dort seinen Einsatzbefehl. Ab diesem Zeitpunkt ist er dauernd mit der Leitstelle verbunden. Der Fahrer holt seinen Partner am vereinbarten Treffpunkt ab und gemeinsam fährt man zum Einsatzort.

Dort angekommen müssen sich die First Responder ein Bild von der Situation vor Ort machen, Erste Hilfe leisten und gegebenenfalls mit einen Herz- Lungen- Wiederbelebung beginnen, so lange bis der nachrückende professionelle Rettungsdienst und/ oder Notarzt eintrifft. Durch den Kontakt mit der Leitstelle können die First Responder jederzeit weitere Einsatzkräfte (Polizei, Feuerwehr, weitere Rettungsmittel) nachfordern, wenn das die Situation erfordert.